* A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Personendaten:

Werkliste
20 LITTLE FILMS // 1995
Album // 2004
Alpsee // 1994
Aus der Ferne - The Memo Book // 1989
Beacon // 2002
Breeze // 2000
Contre-Jour // 2009
Cut // 2013
Home Stories // 1990
Kristall // 2006
Manual // 2001
Maybe Siam // 2009
Meteor // 2011
Mirror // 2003
Nebel // 2000
Pensao Globo // 1997
personne // 2016
Phantom // 2001
Phoenix Tapes // 1999
Play // 2003
Sleepy Haven // 1993
Sternenschauer // 1994
Vacancy // 1998


 
Volltextsuche:
Filme Personen

Suche nach Filmen
Suche nach Personen
 
 
Credits
Matthias Müller

Geboren:1961 in not specified

Geboren 1961. Filme, Videos, Installationen und Fotografie seit 1980.
Zahlreiche Festivalteilnahmen, u.a in Cannes, Venedig, Berlin, Toronto, Locarno, Oberhausen und Rotterdam. Organisation von Filmreihen, Tourprogrammen u. Festivals.
Diverse Gruppen-und Einzelausstellungen. Werkschauen u.a. im Museum of Modern Art, New York, im Center for the Arts, San Francisco, im Nederlands Filmmuseum, Amsterdam, im Walker Art Center, Minneapolis, und im Image Forum, Tokio. Lehrtätigkeit u.a. an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt und der Fachhochschule Dortmund; seit 2003 Professur für experimentellen Film an der Kunsthochschule für Medien, Köln. Diverse Preise u. Auszeichnungen, u.a. Prix Canal + du meilleur court métrage, Cannes, Preis der Deutschen Filmkritik, Deutscher Kurzfilmpreis, Preis des Verbandes der Deutschen Kritiker, American Federation of Arts Experimental Film Award, Hauptpreis der Semana de Cine Experimental Madrid und verschiedene Preise bei den Kurzfilmtagen Oberhausen (u.a. Hauptpreis 1999). Künstlerische Zusammenarbeit mit Christoph Girardet seit 1999. Arbeiten u.a. in den Sammlungen des Centre Georges Pompidou, Paris, der Sammlung Goetz, München, der Sammlung Isabelle & Jean-Conrad Lemaître, London, und von Tate Modern, London.

1990 Home Stories, 1994 Alpsee, 1998 Vacancy, 2000 nebel, 2001 Phantom, 2004 Album, 2016 Air u.a.


Gemeinschaftsarbeiten von Christoph Girardet und Matthias Müller: Phoenix Tapes 1999, Manual 2002, Beacon 2002, Play 2003, Mirror 2003, Kristall 2006, Locomotive 2008, Contre-jour 2009, Maybe Siam 2009, Meteor 2011, Reflex 2013, Cut 2013, personne 2016 u.a.

Die Filme von Christoph Girardet und Matthias Müller sind auf zahlreichen internationalen Festivals gezeigt worden, so in Cannes, Venedig, Berlin, Rotterdam, Toronto und New York. Sie wurden mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet wie dem Marler VideoKunstPreis, dem Prix Canal+ Prix du meilleur court métrage in Cannes, dem Deutschen Kurzfilmpreis und dem Principado de Asturias al Mejorcortometraje beim Gijón International Film Festival.

Sie wurden ebenso weltweit in großen Kunstinstitutionen ausgestellt, so im Walker Art Center, Minneapolis, Bozar – Palais des Beaux-Arts, Brussels, Tate Modern, London, Deichtorhallen, Hamburg, der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn, und EYE Institute, Amsterdam.

Viele der Gemeinschaftsarbeiten von Christoph Girardet und Matthias Müller sind im Besitz von privaten und öffentlichen Sammlungen wie Marta, Herford; Sammlung Goetz, München; Collécción Sánchez Ubiría, Madrid und der Kunsthalle Bielefeld.




   
  filmvideo.at // applied on